middle middle
  • Nederlands
  • English
  • Deutsch
  • Français
  • Español
  • 한국어

Warum SIAP?

SIAP unterscheidet sich von anderen Systemen für variable Akustik durch die einzigartige Eigenschaft, dass der SIAP-Nachhall ein echter Nachhall ist. SIAP-Akustik ist echte Akustik! SIAP-Akustik ist ein integraler Bestandteil der Saalakustik. Sie ist keine Verstärkung des Klangs und auch nicht deren Ersatz. Weitere Informationen…

Die folgenden einzigartigen Merkmale bilden hierfür ein wesentliches Gesamtbild:

Why SIAP?

Der von SIAP erzeugte Nachhall wird aus natürlichen (digitalen) Reflexionen zusammengesetzt. Das bedeutet, dass die Reflexionen, die sich von den frühen zu den späten Klängen entwickeln, und die diffusen Reflexionen der natürlichen Akustik bei einem SIAP-System auf dieselbe Art und Weise erzeugt werden wie in der Natur. Daher nennen wir dies: echte elektroakustische Architektur.

SIAP nutzt keineRezirkulation des Nachhalls im System. Eine Rezirkulation gibt es in der natürlichen Akustik nicht und dadurch würde eine unerwünschte Klangfärbung entstehen.

SIAP erzeugt einen zeitkonstanten Nachhall, so dass es keine schwebenden Klänge u.ä. in der Akustik gibt. Das bedeutet u.a., dass SIAP inhärent „pianokompatibel“ ist. Das steht im Gegensatz zu Systemen, die eine Zeitvariation nutzen und bei denen die erzeugten „Reflexionen“ in der Zeit schweben (sich kontinuierlich verändernde Tonhöhenverschiebungen). Zeitvariationen erzeugen einen heulenden Klang beim Ausklingen von Saiten und einen recht faserig ausklingenden Nachhall. In einer natürlichen Akustik kommt eine solche Zeitvariation glücklicherweise nicht vor. Musiker und kritische Zuhörer, vor allem solche mit „absolutem Gehör“ scheinen dies besonders empfindlich wahrzunehmen.

Dank des natürlichen Verfahrens wahrt SIAP die natürliche Balance der Tonquelle, die korrekte Stelle und Klangfarbe der Klangquellen auf der Bühne (Instrumente, Sänger, Schauspieler).

SIAP hat vollkommene Kontrolle über sein Verfahren. Beispiel: Die eingestellte Nachhallzeit stimmt - in jeder Akustikeinstellung - mit der gewünschten Nachhallzeit im Saal für die entsprechende Nutzung überein. Eine Nachhallzeit von 2 Sekunden im Prozessor (für symphonische Musik) bedeutet beispielsweise, dass die gemessene Nachhallzeit im Saal ebenfalls 2 Sekunden beträgt. Anders ausgedrückt hat SIAP die vollständige Kontrolle über die im Saal angewandte Akustik.

Dank all dieser Eigenschaften gibt es bei SIAP - selbstverständlich - keine Rückkopplungsprobleme: das SIAP-Verfahren ist in sich selbst akustisch stabil und frei von Klangfärbungen.

Das SIAP-System ist sehr nutzerfreundlich. Zur Bedienung des SIAP-Systems sind keine speziellen Kenntnisse im Haus erforderlich.




Middle